Mittwoch, 28. Oktober 2015

Sommer, Sonne, Salto

Hey alle zusammen,
am Wochenende hatten wir die erste der vier YFU Reisen. Wie der Name schon verrät ging es nach Salto - planmäßig von Freitagmorgen bis Sonntagmittag. Wir Dolores Leute sind allerdings schon Donnerstagmorgen in Richtung Salto gestarte, weil es für Freitagmorgen ankommen leider keinen Bus gab.
Also sind wir am Donnerstag gegen 14.30 Uhr am Busbahnhof in Salto (nachdem wir fast eine zu früh aussteigen wollten) und haben dort erst mal auf Erik (einen schwedischen YFU Teamer, der seit Januar in Uruguay ist) gewartet. Als Erik dann gekommen ist, sind wir erstmal mit zwei Taxis ins Hotel gefahren, wo wir uns erstmal umgezogen & frisch gemacht haben. Dann sind wir mit Erik Salto unsicher machen gegangen. Wir sind durch ein paar Straßen gegangen und haben uns schließlich unten am Fluss wiedergefunden, wo wir unbedingt hinwollten, weil Teile der Rambla überschwemmt worden sind und wir das unbedingt sehen wollten. Dort haben wir eine im Wasser stehende Bushaltestelle gefunden & richtig coole Bilder gemacht (weiter unten). Wir haben den Tag größtenteils auf der Wiese am Fluss verbracht und einfach richtig schön gequatscht. Dann sind wir mit langsam knurrenden Magen auf die Suche nach einem geeignetem Restaurant gegangen und haben dort zu Mittag gegessen. Danach sind wir mit zwar eigentlich schon vollem Magen in eine Eisdiele gegangen und haben uns sehr leckeres Eis gekauft. Ich hatte Dulce de Leche con Nuez. [Dulce de Leche mit Nuss.] Dann haben wir auf einer sehr schönen Plaza noch ein bisschen gegammelt, bevor wir den Rückweg ins Hotel angetreten haben. Auf dem Weg sind wir an einem Hípermercado vorbei gekommen, in dem wir kurzerhand noch ein bisschen Essen gekauft haben. Im Hotel angekommen haben Hannah, Maleia & Amanda beschlossen nochmal in die Stadt zu gehen zum Shoppen, Lenny, Erik und ich sind im Hotel geblieben und haben angefangen Arschloch (das Kartenspiel) zu spielen. Erst haben wir die deutsche Variante gespielt, aber irgendwann sind wir auf die schwedische umgestiegen, dieses Spiel ist mit schwedischen Regeln deutlich anspruchsvoller, aber es hat super viel Spaß gemacht. Dann so gegen 22.30 Uhr sind wir drei an den Busbahnhof gefahren um Hannah (dieses supertolle Mädchen von meiner VBT) abzuholen, weil es auch von Tranqueras nach Salto keine Busverbindung am Freitagmorgen gibt. Wir haben uns so gefreut uns zu sehen, ich meine, das letzte Mal ist ein halbes Jahr hergewesen, okay? Wir haben uns erstmal ewig umarmt. Dann zurück im Hotel haben wir so langsam daran gedacht schlafen zu gehen, aber das war nur der Plan. In unserem Zimmer haben Amanda, Maleia, Hannah und ich noch ewig geredet und als Maleia und Amanda in ihren Teil des Zimmers gegangen sind (ein Vierzimmer mit zwei Zimmern quasi) haben Hannah und ich noch ewig weiter geredet. Am nächsten Morgen gab es Frühstück im Hotel und es gab MÜSLI!!! Dann sind wir auch schon mit zwei Taxen zum Bahnhof gefahren um alle anderen Austauschschüler, die auf die Salto Reise geangen sind, zu treffen.

Dann am Bahnhof kann man diese ganze Situation mit den Worten "das große Wiedersehen" beschreiben. Ich habe Keya, Wiebke, Verena und die ganzen anderen Austauschschüler wieder getroffen & es war einfach nur unbeschreiblich schön.

Die Situation am Bahnhof in Stichworten: Sich in die Arme springen. Gruppenknuddeln. Sich ganz viel erzählen. Zwischendurch mal wieder Knuddeln. Auf dem Boden liegen. Probieren das HAHA Spiel zu spielen. Von einem Bahnhofsbeamten angewiesen werden vom Boden aufzustehen. Mal wieder Knuddeln. Noch mehr Menschen begrüßen. Englische, Spanische und Deutsche Konversationen. Zum Supermarkt gehen. Allmögliches Essen kaufen. Und viel mehr.

Dann sind wir mit einem Bus zu den Thermen gefahren, denn dort waren die Hütten bzw. die Anlage, wo wir das Wochenende verbringen sollten. Ich bin mit Keya, Hannah (VBT), Wiebke, Verena, Liisa (aus Estland) und Lucía (Pauls (ATS) Gastschwester) in einer Hütte gewesen. In diesen Hütten hatten wir eine Miniküche und sechs Betten, so dass wir für Verena erstmal noch eine Matratze organisieren mussten. Wir mussten uns selbst verpflegen, ergo kochen usw. Dummerweise hat von unseren zwei Herdplatten nur eine funktionert und das auch nicht so ganz, sodass das Essen manchaml ziemlich lange gebraucht hat. :D Dann, nach dem ersten Mittagessen, haben wir erstmal ein paar Spiele gespielt & durften dann in die Thermen gehen. Erst haben wir uns im nur "warmen" Sportbecken aufgehalten, doch dann sind Keya, Wiebke & ich in die heißeren Thermen gegangen, was ziemlich cool war. :) Später sind wir wieder zu den anderen ins Sportlerbecken und haben dort "Wer hat Angst vorm weißen Hai?" gespielt.
Nach dem Abendessen hatten wir noch eine Aktivität, eine Art Rallye über das Gelände. DAs gelände hatte die Form von Uruguay und wir mussten an den jeweiligen Punkten Buchstaben suchen, die am Ende ein Lösungswort ergeben haben. Meine Gruppe hat leider nicht gewonnen, aber Spaß gemacht hats uns trotzdem. Danach sind wir auf die Hütten und bei uns haben Wiebke und ich noch Pudding gekocht und sind dann alle irgendwann ins Bett. Nur so, Keya und ich haben in einem bett geschlafen, como siempre! ;)

Am nächsten Tag mussten wir uns auch eine Aktivität für die anderen Gruppen ausdenken. Die kreativste Gruppe hat einen Preis gewonnen. Bei uns musste man erst eine Matheaufgabe lösen, dann einen Disneysong singen und dazu tanzen, dann mit einer bestimmten Anzahl von Armen und Beinen laufen und zum Schluss noch einen Energizer machen. Als Preis gabs bei uns selbstgebemalte Kartoffeln :). Wir haben leider nur den zweiten Platz gemacht, nachdem wir das Duell gegen die Jungsgruppe im Filme in Pantomimen darstellen um 3s verloren haben.
Danach sind wir nochmal in die Thermen gegangen und haben eine bilinguale Konversation geführt mit vielen anderen Austauschschülern. Am Abend oder besser gesagt in der Nacht gab es ein großes Asado für alle mit ganz viel Eis zum Schluss. Dann sind wir irgendwann auf die Hütten gegangen, aber in unserer haben wir diesmal zu neunt übernachtet, bzw. zu neunt in 5 Betten...

Am Sonntag war auch schon unser letzter Tag und den mussten wir erstmal nach einem leckeren "Restefrühstücken" mit aufräumen beginnen, schon unglaublich wie viel Dreck man innerhalb von 2 1/2 Tagen veranstalten kann. Dann sind Hannah (Dolores Hannah), Wiebke, Keya und ich noch ein letztes Mal in die Thermen. Dann sind wir zurück zum Bahnhof und mussten schon kurz darauf den ersten "Tschüss" sagen. Mann, Abschiede sind immer so traurig. Dann so gegen 14.30 Uhr waren wir noch übriggebliebenen noch etwas essen, bevor wir Dolores Menschen uns auch verschieden mussten.

Es war ein wundervolles Wochenende, eines der besten in meinem Leben würde ich sagen, ich freue mich auf la Paloma & vermisse euch alle! <3

YFU Friends are Friends for life!

Frieda

Bilder:
Las chicas de Dolores
 
            Waiting for the bus
 
 
Die Bushaltestelle
 
YFU Love & Keya Love
 
Grouphug! <3
 
Ohne Worte...
 
 


Dienstag, 13. Oktober 2015

Prontos, Listos, Fiesta!

Hallo ihr lieben,
Ich poste erst jetzt wieder, weil ich warten wollte, bis die Fiesta de la Primavera zu Ende ist. Für alle Nicht-Spanischsprecher ein kleiner Exkurs:
  • Fiesta = Fest
  • Primavera = Frühling
Richtig, also bei diesem Fest wird, wie es der Name schon sagt, der Frühling gefeiert, dieses Fest gibt es zwar in einigen Städten in Uruguay, doch idas allerbekannteste und wichtigste ist eindeutig in Dolores, es kommen Menschen aus ganz Uruguay und teilweise sogar Argentinien hier her. Angefangen hat das Fest am Freitag (09/10/15) mit der "Carawana de Alegría" [Alegría = Fröhlichkeit]. Man geht, mehr oder weniger, verkleidet mit einer riesigen Gruppe von Menschen wie bei einem riesigen Umzug durch die Hauptstraßen von Dolores (& betrinkt sich normalerweise dabei^^). Ich bin nicht mitgelaufen, sondern habe bloß vom Rand zugesehen.

Aber das Eigentliche, das Wichtigste des ganzen Festes sind die Umzüge am Sonntagmorgen und -abend. Es gab acht Gruppen dieses Jahr - jede Stufe meiner Schule, eine Gruppe vom Liceo No. 2 und eine von der UTU (Technikschule).
Jede Gruppe hat einen Wagen, die sehr aufwendig gestaltet sind & die Schüler tanzen eine Choreo. Ich habe auch mitgemacht, natürlich bei meiner Stufe 4°. Wir waren im Vergleich zu den anderen Gruppen mit ca. 30 Leuten total wenige, aber Spaß hatten wir trotzdem. Unser Motto war "Prontos, Listos, Fiesta!" [Auf die Plätze, fertig, Fest!] & wir haben als Thema eine Autorennbahn, soweit ich weiß aus dem Film "Ralph reichts". Die besagte Autorennbahn ist in einer Art Schlaraffenland. Die Tänzer meiner Gruppe haben entweder einen Mechaniker, ein "Boxenluder" oder ein BonBon dargestellt, ich war ein BonBon :D.

Das ganze ist aber auch eine Art Wettbewerb zwischen den Klassenstufen, dem Liceo 2 und der UTU, denn der beste Wagen & Choreo und usw. wird geehrt. Meine Gruppe ist leider letzte geworden, lag daran, weil wir so wenig waren, aber das war uns egal, wir hatten Spaß beim Aufreten, das ist doch die Hauptsache, oder?

Außerdem haben jede Klassenstufe, das Liceo 2 und die UTU Prinzessinnen, die ganz klassisch lächeln und winken. Aus diesen ganzen Prinzessinnen werden dann die Königin (meistens aus Klasse 5 oder 6), Pimpollo (eine Art Mini-Königin, immer die Kleinste, immer aus 1), erste und zweite Prinzessin und die Prinzessin Pimpollo gewählt werden. Das ganze ist eine ziemlich große Zeremonie [natürlich mit lächeln und winken].

Heute abend, bzw. gestern, es ist schon viertel vor 1 in der Nacht, war auch nochmal eine Art Karawane durch die Stadt, noch mehr Betrunkene^^

Noch ein wichtiger Punkt: Das sind alles meine Erfahrungen und ich möchte keinem die Lust auf ein Auslandsjahr damit nehmen, wenn ihr die Chance habt & es wollt, macht es!

Und an alle meine Bekannten, Freunde und Verwandten, bitte wundert euch nicht, wenn ich auf eure Mails erst Tage später antworte, ich mache das lieber vom Laptop aus, als vom Handy und am Laptop bin ich nicht täglich.

Gute Nacht, es ist jetzt 1:05 Uhr, hab euch lieb,
Frieda

-----------------------------------------------------------------------------------------

Und jetzt kommen noch ein paar Bilder von der Fiesta:

Ich, im Wunderhässlichem Kostüm

Ein Teil von unseren Wagen

Meine Gruppe beim Tanzen, wer findet mich?

Unser Wagen

Mal ein anderer^^

Gruppenfoto vorm Auftritt